Filter schließen
Filtern nach:

Duschrückwand leicht anbringen

Hilfreiche Informationen zur leichten & dauerhaften Anbringung einer Duschrückwand mit Montagehinweisen & Tipps.


Eck Duschrückwände mit tollen Designs


Bitte beachten Sie die separaten Hinweise für Acrylglas & ESG-Glas Duschrückwände.

 

Duschrückwand-Montage in leichten Schritten erklärt

1) Vorbereitung
Um eine Duschrückwand an die Wand zu bringen, sollten alle erforderlichen Hilfmittel griffbereit liegen.

Hilfsmittel
-Montagekleber*1 / Montageband
Zollstock zum ausmessen, Bleistift zum Anzeichnen, Wasserwagen, Abstandkeile (Holz- oder Plastekeile)

Voraussetzungen:
-Die Wandfläche sollte möglichst glatt sein. Leichte Unebenheiten lassen sich durch ein Montageband oder einen geeigneten Klebstoff ausgleichen.
-Prüfen Sie vor dem Auftragen des Klebstoffes, ob die Wandfläche und Duschrückwand in den Abmessungen passen.

2) Zuschnitt & Aussparungen
Sollten keinen Zuschnitt benötigt sein, dann überspringen Sie diesen Schritt. Duschrückwände können auch zugeschnitten werden, dafür eignet sich eine Kreissäge mit Anschlag, Hubstichsäge, Handsäge und Lochbohrwerkzeug. Achten Sie auf Ihre Sicherheit und verwenden Sie passende Sicherheitsvorkehrungen, wir Schutzbrille, Gehörschutz usw. Wir empfehlen die zu bearbeitende Fläche mit Malerkrepp / Kreppband ab zu kleben und so ein aus zu fransen zu verhindern. Die Arbeiten werden immer von der Druckseite aus ausgeführt. (Aluverbund von vorne & Acrylglas von hinten)

3) Bohrungen
Sollte keine Bohrungen benötigt sein, dann überspringen Sie diesen Schritt. Duschrückwände können auch gebohrt werden, um bsp. Armaturdurchführungen anbzubringen. Wir empfehlen die zu bearbeitende Fläche mit Malerkrepp / Kreppband ab zu kleben und so ein aus zu fransen zu verhindern. Abgeklebte Fläche können perfekt angezeichnet werden, damit die Bohrung auch da ist, wo Sie hin soll. Die Arbeiten werden immer von der Druckseite aus ausgeführt. (Aluverbund von vorne & Acrylglas von hinten)

4) Kleber oder Montageband aufbringen

Kleber: Meistens wird zum anbringen von Duschrückwänden ein Silikon verwendet. Das Silikon muss zum Kleben für den Untergrund und die Duschrückwand geeignet sein.

 

Duschrückwände richtig anbringen

  1. Montagekleber
  2. Montageband
  3. Häufige Fehler

 

1) Montagekleber
Duschrückwand Anbringung mit Montagekleber

 

2) Montageband

Duschrückwand Anbringung mit Montageband

 

3) Häufige Fehler

     Hier sehen Sie einige typische Anwendungsfehler.
Duschrückwand häufige Montagefehler

 

Reinigungs,- Pflege,- & Montagehinweise für DRW

- Keine hartnäckigen, säure- oder lösemittelhaltigen Reiniger verwenden!
- Keine Hart,- oder Kratzschwämme verwenden!
- warmes Wasser, ein Spritzer Spülmittel und ein weiches Baumwolltuch genügen, um die DRW hygienisch zu reinigen.
- optimale Reinigung ist auch mit unserem Zubehörartikel “Duschabzieher” möglich (zur streifenfreien Reinigung der mocano ® Duschrückwände - Rasches entfernen der Wassertropfen beugt Kalkablagerungen vor und bewahrt die hochwertige Optik)
- zur fachgerechten Pflege unserer Acryl-Duschrückwände empfehlen wir den Zubehörartikel “antistatischer Reiniger & Pfleger”. (Durch Einsatz des Pflegeproduktes schützen Sie Ihre hochwertige Duschrückwand vor Spannungsrissen, Korrosionen und wirkt statischer Staubbildung spürbar entgegen.

 

Hinweis *1 - ACHTUNG! (für Acrylglas & ESG-Glas Duschrückwände)
Essigvernetztes Silikon verursacht Schäden an Kunststoffen, wie PVC (Polyvinylchlorid), Polyester, Acrylglas und ist korrosiv! Es ist wichtig zu wissen, dass Essig chemisch als Säure reagiert und daher korrosionsempfindliche und alkalische Untergründe angreifen kann. Zu den alkalischen Untergründen zählen zementgebundener Putz, Gipskartonplatten oder auch Kalksandstein. Unedle Metalle wie Kupfer, Blei oder Zink sind genauso ungeeignet. Essigsilikon führt auf diesen Stoffen zu Verfärbungen, Salzbildungen und Haftverlusten.
Hinweis Silikon/Montagekleber: Immer nur zur Montage & Verarbeitung ein neutralvernetztes transparentes Sanitärsilikon oder Montagekleber verwenden, welches Acryl- & Plexiglasverträglich(*2), Lösemittelfrei*(3), sowie NICHT Weichmacherabgeben (Generell ist ein Berührungskontakt mit weichmacherabgebenden Materialien zu vermeiden!) ist oder unsere Produktempfehlung, transparentes Spezialmontageband ROXOLID, verwenden!

Die Haftfläche (der Trägergrund) muss tragfähig, fettfrei, trocken, eben, staubfrei, ölfrei und mit nicht essighaltig- & sonstigen Acrylglas-& Weichmacherunverträglichen Stoffen, wie ausgasenden lösemittelhaltigen Stoffen *(3) behandelt sein!

Produktanwendern empfehlen wir unbedingt einen Vorabtest des jeweiligen Montagematerials vorab zu machen!
Aufgrund der Vielzahl der möglichen verschiedenen Montageprodukte und deren Anwendung, ist vom Verarbeiter vor dem Einsatz (Endmontage) stets auf Verwendbarkeit (Technisches Datenblatt mit Verwendbarkeit, Zusatzprodukte und Verträglichkeiten) zu prüfen, bzw. eine Probeverarbeitung durchzuführen!

 

*(2) - PMMA [Polymethylmethacrylat, wie Acrylglas, Plexiglas]
      - PVC [Polyvinylchlorid]
*(3) - Keine Verwendung von lösemittelhaltigen Stoffen.
        Diese können langfristig ausgasen und Schäden  an Polyvinylchlorid oder an der Haftklebschicht (Solvent Polyacrylat) verursachen

 

Für unsachgemäße Montage, sowie Unkenntnisse und unzureichende Erfahrung in diesem Bereich übenehmen wir keine Haftung!

 

-> Datenblatt Acrylglas
-> Datenblatt Aluverbund

Hilfreiche Informationen zur leichten & dauerhaften Anbringung einer Duschrückwand mit Montagehinweisen & Tipps. Bitte beachten Sie die separaten Hinweise für Acrylglas &... mehr erfahren »
Fenster schließen
Duschrückwand leicht anbringen

Hilfreiche Informationen zur leichten & dauerhaften Anbringung einer Duschrückwand mit Montagehinweisen & Tipps.


Eck Duschrückwände mit tollen Designs


Bitte beachten Sie die separaten Hinweise für Acrylglas & ESG-Glas Duschrückwände.

 

Duschrückwand-Montage in leichten Schritten erklärt

1) Vorbereitung
Um eine Duschrückwand an die Wand zu bringen, sollten alle erforderlichen Hilfmittel griffbereit liegen.

Hilfsmittel
-Montagekleber*1 / Montageband
Zollstock zum ausmessen, Bleistift zum Anzeichnen, Wasserwagen, Abstandkeile (Holz- oder Plastekeile)

Voraussetzungen:
-Die Wandfläche sollte möglichst glatt sein. Leichte Unebenheiten lassen sich durch ein Montageband oder einen geeigneten Klebstoff ausgleichen.
-Prüfen Sie vor dem Auftragen des Klebstoffes, ob die Wandfläche und Duschrückwand in den Abmessungen passen.

2) Zuschnitt & Aussparungen
Sollten keinen Zuschnitt benötigt sein, dann überspringen Sie diesen Schritt. Duschrückwände können auch zugeschnitten werden, dafür eignet sich eine Kreissäge mit Anschlag, Hubstichsäge, Handsäge und Lochbohrwerkzeug. Achten Sie auf Ihre Sicherheit und verwenden Sie passende Sicherheitsvorkehrungen, wir Schutzbrille, Gehörschutz usw. Wir empfehlen die zu bearbeitende Fläche mit Malerkrepp / Kreppband ab zu kleben und so ein aus zu fransen zu verhindern. Die Arbeiten werden immer von der Druckseite aus ausgeführt. (Aluverbund von vorne & Acrylglas von hinten)

3) Bohrungen
Sollte keine Bohrungen benötigt sein, dann überspringen Sie diesen Schritt. Duschrückwände können auch gebohrt werden, um bsp. Armaturdurchführungen anbzubringen. Wir empfehlen die zu bearbeitende Fläche mit Malerkrepp / Kreppband ab zu kleben und so ein aus zu fransen zu verhindern. Abgeklebte Fläche können perfekt angezeichnet werden, damit die Bohrung auch da ist, wo Sie hin soll. Die Arbeiten werden immer von der Druckseite aus ausgeführt. (Aluverbund von vorne & Acrylglas von hinten)

4) Kleber oder Montageband aufbringen

Kleber: Meistens wird zum anbringen von Duschrückwänden ein Silikon verwendet. Das Silikon muss zum Kleben für den Untergrund und die Duschrückwand geeignet sein.

 

Duschrückwände richtig anbringen

  1. Montagekleber
  2. Montageband
  3. Häufige Fehler

 

1) Montagekleber
Duschrückwand Anbringung mit Montagekleber

 

2) Montageband

Duschrückwand Anbringung mit Montageband

 

3) Häufige Fehler

     Hier sehen Sie einige typische Anwendungsfehler.
Duschrückwand häufige Montagefehler

 

Reinigungs,- Pflege,- & Montagehinweise für DRW

- Keine hartnäckigen, säure- oder lösemittelhaltigen Reiniger verwenden!
- Keine Hart,- oder Kratzschwämme verwenden!
- warmes Wasser, ein Spritzer Spülmittel und ein weiches Baumwolltuch genügen, um die DRW hygienisch zu reinigen.
- optimale Reinigung ist auch mit unserem Zubehörartikel “Duschabzieher” möglich (zur streifenfreien Reinigung der mocano ® Duschrückwände - Rasches entfernen der Wassertropfen beugt Kalkablagerungen vor und bewahrt die hochwertige Optik)
- zur fachgerechten Pflege unserer Acryl-Duschrückwände empfehlen wir den Zubehörartikel “antistatischer Reiniger & Pfleger”. (Durch Einsatz des Pflegeproduktes schützen Sie Ihre hochwertige Duschrückwand vor Spannungsrissen, Korrosionen und wirkt statischer Staubbildung spürbar entgegen.

 

Hinweis *1 - ACHTUNG! (für Acrylglas & ESG-Glas Duschrückwände)
Essigvernetztes Silikon verursacht Schäden an Kunststoffen, wie PVC (Polyvinylchlorid), Polyester, Acrylglas und ist korrosiv! Es ist wichtig zu wissen, dass Essig chemisch als Säure reagiert und daher korrosionsempfindliche und alkalische Untergründe angreifen kann. Zu den alkalischen Untergründen zählen zementgebundener Putz, Gipskartonplatten oder auch Kalksandstein. Unedle Metalle wie Kupfer, Blei oder Zink sind genauso ungeeignet. Essigsilikon führt auf diesen Stoffen zu Verfärbungen, Salzbildungen und Haftverlusten.
Hinweis Silikon/Montagekleber: Immer nur zur Montage & Verarbeitung ein neutralvernetztes transparentes Sanitärsilikon oder Montagekleber verwenden, welches Acryl- & Plexiglasverträglich(*2), Lösemittelfrei*(3), sowie NICHT Weichmacherabgeben (Generell ist ein Berührungskontakt mit weichmacherabgebenden Materialien zu vermeiden!) ist oder unsere Produktempfehlung, transparentes Spezialmontageband ROXOLID, verwenden!

Die Haftfläche (der Trägergrund) muss tragfähig, fettfrei, trocken, eben, staubfrei, ölfrei und mit nicht essighaltig- & sonstigen Acrylglas-& Weichmacherunverträglichen Stoffen, wie ausgasenden lösemittelhaltigen Stoffen *(3) behandelt sein!

Produktanwendern empfehlen wir unbedingt einen Vorabtest des jeweiligen Montagematerials vorab zu machen!
Aufgrund der Vielzahl der möglichen verschiedenen Montageprodukte und deren Anwendung, ist vom Verarbeiter vor dem Einsatz (Endmontage) stets auf Verwendbarkeit (Technisches Datenblatt mit Verwendbarkeit, Zusatzprodukte und Verträglichkeiten) zu prüfen, bzw. eine Probeverarbeitung durchzuführen!

 

*(2) - PMMA [Polymethylmethacrylat, wie Acrylglas, Plexiglas]
      - PVC [Polyvinylchlorid]
*(3) - Keine Verwendung von lösemittelhaltigen Stoffen.
        Diese können langfristig ausgasen und Schäden  an Polyvinylchlorid oder an der Haftklebschicht (Solvent Polyacrylat) verursachen

 

Für unsachgemäße Montage, sowie Unkenntnisse und unzureichende Erfahrung in diesem Bereich übenehmen wir keine Haftung!

 

-> Datenblatt Acrylglas
-> Datenblatt Aluverbund